TSV Weinsberg – SC Abstatt 0: 2 (0 :0)


TSV Weinsberg – SC Abstatt 0: 2 (0 :0)

Erster Saisonsieg für den SC

Alles auf Anfang hieß es beim SC nach einem fatalen Saisonstart mit zwei Niederlagen in Folge. So sahen wir am Sonntag eine sehr engagierte und disziplinierte Mannschaft des SC Abstatt. Der SC war von Anfang an und zum größten Teil des Spiels die spielbestimmende Mannschaft. So bekam der SC auch schon in der (5.) einen Freistoß von links zugesprochen der auf Stahl geflankt wurde, dessen Kopfball ging dann allerdings übers Tor. Nächste Chance ließ nicht lange auf sich warten in der (11.) setzte sich Gectan mit einem Doppelpass mit Brown durch, den Abschluss von Brown Parierte allerdings der Torwart. In der (15.) schoss Schumacher nach einem Eckball den Ball aus 18m am Tor vorbei. In der (23.) dann die erste Chance für den TSV Weinsberg ein Schuss aus 12 m den unser Torwart Deiss aber abwehrte. (25.) wieder der SC mit einem Freistoß von halbrechts getreten von Gectan auf Priftis den Abschluss konnte der Weinsberger Torwart halten (30.) Dann ein Schuss von Islek aus gut 30 m der weit vorbei ging. Danach wurde es brenzlig für den TSV Weinsberg (38.) eine Doppelchance, ein guter Schuss vom SC den der Torwart abprallen ließ und Kreh aus kurzer Distanz leider übers Tor köpfte.

Die zweite Halbzeit ging wieder mit Einbahnstraßenfußball für den SC weiter, war nur eine Frage der Zeit wann das es Tor fallen würde. (46.) Chance für Brown von halbrechts der links am Tor vorbei ging. (49.) wieder der SC mit einem Schuss von Priftis den der Torwart mit Mühe parierte. Eine Minute später dann die Erlösung für den SC Brown steht nach Zuspiel von Schuhmacher alleine vorm Tor und verwandelte ihn dann auch eiskalt zur 0:1 Führung. In der (56.) dann mal wieder eine Chance für den TSV mit einem Schuss den unser Torwart im Nachfassen hielt. In der (60.) jubelten schon die Anwesenden SC Fans als der Ball mit einem Schuss aus 18 Metern von Schuhmacher an den Pfosten ging und Priftis den vom Pfosten abgeprallten Ball verwandelte, der Schiedsrichter das Tor wegen Abseits aber nicht gab. In der (76.) wurde der SC müde und der Trainer reagierte mit einem Doppelwechsel, er brachte Prifti für Priftis und Haradinaj für Gectan. In der (77.) ein Schuss von E.Kücük aus zweiter Reihe den der Torwart glänzend hielt. In der (80.) dann die dritte Chance für den TSV im Spiel der allerdings aus 11m knapp links vorbei ging. (83.) eine schöne Flanke von Lenicker den Stahl knapp vorbei köpfte. Letzter Wechsel beim SC (87.) Caffaro für Schuhmacher der ein Bärenstarkes Spiel machte. Dann die letzte Chance in der (90.) Brown wird nach Zuspiel von Caffaro im Strafraum zu Fall gebracht. Brown trat selbst an und verwandelte zum 0:2 Endstand. Insgesamt ein verdienter Sieg für den SC. 

Es spielten: Deiss, Kreh, Islek, Brown, Priftis, Gectan (76.Haradinaj), Lenicker, M. Kücük, Schumacher (87. Caffaro), Krauss (30. E. Kücük), Stahl

E.K. 


Geschrieben am 16. September 2020 von A. Schumacher