SC kassiert deutlich Niederlage


 SV Sülzbach – SC Abstatt 3 : 0 (1 : 0) 

SC kassiert deutlich Niederlage 

Auf dem tiefen und unebenen kurzen Platz in Sülzbach entwickelte sich von Beginn an das erwartete kampfbetonte Spiel. Die Gastgeber hatten zu Beginn des Spiels mehr Spielanteile und kamen bereits in der Anfangsminute zum ersten Eckball, der aber nichts einbrachte. In der (8.) dann die erste Chance des Spiels für die Heimelf, doch unser Torwart konnte mit Fußabwehr klären. Wir bekamen in der (15.) einen Freistoß aus dem Halbfeld in halbrechter Position zugesprochen, der von Schnabel hoch vors Tor gespielt wurde, doch die Abwehr der Sülzbacher konnte die Situation klären. Islek kam dann zwei Minuten später in halblinker Position knapp innerhalb des Strafraums zum Abschluss, doch diesen konnte der Torhüter der Gastgeber abwehren und der Nachschuss von Karaman verfehlte das Ziel weit. Es folgte in der (22.) die 1 : 0 Führung für die Gastgeber nach einem Ballverlust an der Mittellinie erfolgte ein Pass in die Tiefe und aus klar abseitsverdächtiger Situation kam der Sülzbacher Stürmer an den Ball umspielte dann auch noch unseren Torwart und schob ohne Mühe ein. Trotz heftiger Proteste von uns blieb der nicht immer sichere Schiedsrichter bei seiner Entscheidung. In der (33.) wertete der Schiedsrichter einen abgefälschten Pass als Rückpass zu unserem Torwart und entschied auf Freistoß, nachdem unser Torwart den Ball in die Hand nahm, zum Glück für uns ging dieser dann weit an unserem Gehäuse vorbei. Wir drückten nun auf den Ausgleich und in der (38.) bei einer etwas unübersichtlichen Abwehraktion der Sülzbacher wurde Karaman am Fünfmeterraum klar gefoult doch der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters blieb aus. Kurz vor der Halbzeit bekamen wir dann nochmals einen Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen doch dieser wurde zum Eckball abgewehrt und dieser brachte dann nichts ein. Gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit kam Sülzbach aus 16 m zum Abschluss doch der ging links am Tor vorbei. In der (49.) folgte dann das 2 : 0 für die Gastgeber aus kurzer Distanz als wir nach einem Zuspiel von links in der Abwehr zu zögerlich agierten und dadurch den Abschluss ermöglichten. Dadurch waren alle guten Vorsätze für die zweite Halbzeit dahin, denn nun waren wir gezwungen noch mehr für die Offensive zu investieren und dadurch hatten die Gastgeber mehr Raum zum Kontern. Das zeigte sich gleich in der (54.) nach einer verunglückten Abwehr an der Mittellinie kamen die Gastgeber halbrechts zum Abschluss, der knapp übers Tor ging. Danach mobilisierten wir nochmals alles und kamen in der (61.) aus kurzer Distanz zum Abschluss doch der Torwart und die vielbeinige Abwehr der Gastgeber konnten mit vereinten Kräften klären. Zwei Minuten später prüfte Karaman mit einem platzierten Schuss den Sülzbacher Torhüter und der konnte den Ball mit einer Glanzparade gerade noch über die Latte lenkten. Die Gastgeber erhöhten dann in der (73.) mit einem Schuss aus halblinker Position knapp innerhalb des Strafraums auf 3 : 0, nachdem wir vor dem Zuspiel von der Strafraumgrenze zu zögerlich in den Zweikampf gingen. Dadurch war das Spiel praktisch entschieden. Zwar versuchte es Wössner zwei Minuten später mit einem Weitschuss doch auch der ging über Tor. Die Gastgeber kamen in der (85.) wiederum nach einem Ballverlust am Strafraum nochmals zum Abschluss, doch diesen konnte unser Torwart abwehren. Insgesamt gesehen geht der Sieg für Sülzbach in Ordnung, denn sie wollten an diesem Tag einfach mehr als wir und sie bestraften unser Fehler eiskalt. Damit haben wir auch die Chance verpasst uns tabellarisch weiterhin zu verbessern. Es bleibt zu hoffen, dass es die Mannschaft im nächsten Heimspiel gegen SV Blau/Weiß Heilbronn besser macht. 

Es spielten: Deiss, Haradinaj, Kreh, Schnabel, Kücük, Islek, Wössner, Karaman (77. Priftis), Lenicker, Krauß, Stahl (82. Calusic) 

W.S. 


Geschrieben am 12. Oktober 2021 von A. Schumacher