SC Abstatt – TV Flein 1 : 1 (0 :1)


 SC Abstatt – TV Flein 1 : 1 (0 :1) 

Spätes Unentschieden 

Bei zwar schönem Wetter doch eisigem Ostwind standen wir am vergangenen Wochenende den Gästen vom TV Flein gegenüber. Die erste Chance des Spiels bot sich den Gästen in der (3.) nach einem Angriff über links konnte unser Torhüter den Schuss knapp innerhalb des Strafraums sicher halten. Wir kamen nur schwer ins Spiel und hatten erst in der (17.) nach einem Ballverlust der Fleiner im Mittelfeld war der Torhüter zu weit von dem Tor postiert, doch der daraus resultierende Schuss von Karaman aus 30 m verfehlte das Tor. Kammlot scheiterte dann in der (23.) mit einem Schuss von rechts am Fleiner Torhüter. Die Gäste kamen in der (33.) nach einem Fehlpass von rechts zum Abschluss doch unser Torhüter konnte wiederum glänzend abwehren und dann den Nachschuss sicher halten. Danach taten wir uns weiterhin schwer um zu Torchancen zu kommen und als sich die meisten schon auf ein Unentschieden zur Halbzeit eingestellt hatten, wurden die Gäste an unserem Strafraum nicht aggressiv genug gestört und dadurch kam ein Fleiner am 16 m in eine gute Schussposition und zirkelte den Ball ins Dreieck unseres Tores, unhaltbar für unseren Torhüter. Jeder wusste nun, dass es gegen die konsequent in die Zweikämpfe gehende Gäste nun in der zweiten Halbzeit schwer werden würde um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Doch wir begannen die zweite Halbzeit recht engagiert und kamen in der (51.) durch Karaman zum ersten Abschluss, doch sein Schuss aus 16 m ging knapp links am Tor vorbei. Drei Minuten später bekamen wir an der Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen doch auch dieser ging übers Tor. Beckert versuchte es in der (55.) mit einem Weitschuss doch diesen konnte der Fleiner Torhüter sicher halten. Wiederum Beckert versuchte es in der (60.) mit einem Freistoß aus 20 m doch auch der verfehlte das Tor. Auch Lenicker versuchte es in der (68.) mit einem Freistoß aus 20 m doch dieser wurde von der Abwehr geklärt und der Nachschuss welcher abgefälscht wurde ging ganz knapp übers Tor. In den letzten 15 Minuten taten wir uns unheimlich schwer, gegen die kompakt verteidigenden Gäste die das Geschehen dadurch geschickt weit von ihrem Tor fernhielten. Doch uns gelang in der Nachspielzeit (90.+3) doch noch, der Aufgrund der kämpferischen Leistung verdiente Ausgleich, als nach einem Freistoß von rechts Lenicker aus kurzer Distanz nur die Latte traf, verwandelte Schuhmacher den Abpraller zum umjubelten Ausgleich. 

Es spielten: Heilmann, Haradinaj, Kreh, Schnabel, Karaman, Beckert, Caffaro (41. Schuhmacher), Lenicker, Calusic (46. Hasi), Kammlot (66. Nikci), Stahl, (80. Krauß) 

W. S. 


Geschrieben am 8. März 2022 von A. Schumacher