SC Abstatt – TSV Weinsberg 3 : 1 (2 : 1)


 SC Abstatt – TSV Weinsberg 3 : 1 (2 : 1) 

Zweiter Sieg in Folge 

Das Spiel gegen den Tabellensechsten begann für uns recht verheißungsvoll, denn bereits in der (5.) konnte Beckert ein Zuspiel mit einem Abschluss aus kurzer Distanz der noch etwas abgefälscht wurde zum 1 : 0 für den SC nutzen. Danach spielten wir weiter druckvoll nach vorne und kamen in der (18.) nach einem Eckball durch Stahl zum Abschluss doch dessen Schuss landete am Außennetz des Tores. Es folgte dann in der (25.) das 2 : 0 für den SC, durch Stahl der nach einem Eckball am schnellsten reagierte, auch dieser Abschluss wurde noch von einem Weinsberger Spieler abgefälscht und landete danach im Tor. Die Gäste taten danach mehr für die Offensive und bekamen in de (30.) einen Freistoß aus 20 m zugesprochen doch unser Torhüter konnte diesen sicher halten. Beckert kam dann in der (33.) aus 16 m zum Schuss doch dieser ging knapp rechts am Gehäuse vorbei. In der (37.) versuchte es Schuhmacher mit einem Schuss kurz vor dem Strafraum doch auch dieser ging denkbar knapp übers Tor. Als sich alle schon mit der klaren Führung in der Halbzeitpause wähnten, kamen die Gäste in der (40.) nach zu zögerlichem Abwehrverhalten durch einen Schuss knapp innerhalb des Strafraums in halblinker Position noch zum überraschenden Anschlusstreffer. Dadurch durfte man gespannt auf den Beginn der zweiten Halbzeit blicken. Diese begann unsere Mannschaft recht konzentriert und hatte in der (49.) durch Türk die erste Chance doch dessen Schuss von halbrechts ging links am Tor vorbei. Die Gäste hatten dann Ihrerseits in der (60.) einen Abschluss innerhalb des Strafraums zu verzeichnen doch auch diesen konnte uns Torhüter glänzend parieren. Im Gegenzug erzielten wir dann das 3 : 1, nach einem Schuss von rechts ging der Ball links an den Posten und unter gütlicher Mithilfe der Weinsberger Abwehr konnte Hasi dann den Ball über die Linie drücken. Eine Minute später gab es dann auf Höhe der Mittellinie einen Zweikampf bei dem beide Spieler zu Boden gingen als sich unser Spieler Islek danach frei strampelte wertete der Schiedsrichter diese Aktion als Unsportlichkeit und zeigte Islek die rote Karte. Demensprechend änderte sich danach die Statik des Spiels und die Gäste kamen zu mehr Chancen, so wie in der (65.) als die Gäste innerhalb des Strafraums von rechts zum Abschluss kamen, doch unser Torhüter konnte auch diesen sicher halten. Zwei Minuten später dann nach einer Flanke von rechts ging der anschließende Kopfball knapp über unser Gehäuse. Die nächste Chance für die Gäste dann in der (74.) durch einen Schuss aus 20 m doch auch diesen konnte unser Torhüter halten und in der (78.) konnte er einen Schuss von der Strafraumgrenze gerade noch zum Eckball abwehren, dieser brachte dann nichts ein. Wir kamen nur noch durch gelegentliche Konter zum Abschluss so wie in der (87.) als Kreh sich auf rechts gut durch 

setzte doch seinen Abschluss konnte der Torhüter zum Eckball abwehren, der dann ebenfalls nichts einbrachte. Die letzte Chance hatten die Gäste doch auch diesen Schuss von rechts konnte unser Torhüter abwehren. Danach beendete der gut leitende Schiedsrichter das Spiel. Dem SC gelang nach einer ansprechenden Leistung der zweite Sieg in Folge, was in dieser Saison bisher noch nicht vorgekommen ist. 

Es spielten: Heilmann, Haradinaj, Kreh, Schnabel, Caffaro (46. Türk), Calusic (87. Kücük), Beckert, Schuhmacher (83. Priftis), Islek, Stahl, Hasi 

W.S. 


Geschrieben am 30. März 2022 von A. Schumacher