SC Abstatt II U23 – TSV Untergruppenbach 2 : 3 ( 0 : 3)


SC Abstatt II U23 – TSV Untergruppenbach 2 : 3 ( 0 : 3)

Die Gäste aus Untergruppenbach nahmen das Lokalderby im Gegensatz zu unserer Mannschaft, vor allem in der ersten Halbzeit sehr ernst und präsentierten sich auch dementsprechend sehr agil. Bereits in der (12.) gingen sie nach einem Freistoß mit 0 : 1 in Führung als wir den Schützen im Strafraum sträflich freistehen ließen und dieser mit einer Direktabnahme verwandelte. Auch die nächste Chance hatten die Gäste in der (25.) als ein Schuss von der Strafraumgrenze die Latte unseres Tores touchierte. Es folgte in der (25.) das 0 : 2 durch einen fragwürdigen Elfmeter als unser Torwart Fiedler einen hoch in den Strafraum gespielten Ball außerhalb des Fünfmeterraums klären wollte, wurde er von einen Untergruppenbacher unterlaufen und obwohl er vor ihm am Ball war entschied der Schiedsrichter zur Überraschung Aller auf Elfmeter. Es folgte dann in der (30.) das 0 : 3 als wir einen Gästespieler aus 20 m ungehindert zum Schuss kommen ließen. Danach musste man befürchten, dass wir nun völlig die Linie verlieren, doch mehr als eine Kopfballchance nach einem Eckball der am Tor vorbei ging kamen die Gäste vor der Halbzeit nicht mehr. Für die zweite Halbzeit hatte sich unsere Mannschaft dann wohl etwas vorgenommen, denn es wurden nun die Zweikämpfe energischer und zielstrebiger geführt. Zwar hatten die Gäste in der (55.) noch eine Chance durch einen Schuss aus 18 m doch den konnte unser Torwart halten. Und auch in der (67.) hatten wir etwas Glück, als ein Gästespieler allein auf unseren Torwart zulief und am Tor vorbei schob. Drei Minuten später folgte dann das 1 : 3 durch einen Schuss von Fuchs innerhalb des Strafraums in halblinker Position. In der (74.) verkürzte Kaufmann mit einem Kopfball nach einer Flanke auf 2 : 3 und machte dadurch das Spiel noch interessant. Wir drängten danach auf den Ausgleich und waren dadurch auch anfällig für Konter. In der (81.) kam Kammlot aus 18 m zum Schuss, doch dieser ging knapp rechts vorbei. In der (85.) konnte unser Torwart noch einen Schuss der Gäste aus 16 m entschärfen. Doch trotz aller Anstrengungen in den Schlussminuten wollte uns der Ausgleich nicht mehr gelingen. Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre zumindest ein Unentschieden verdient gewesen, doch so standen wir am Ende mal wieder mit leeren Händen da. 

Es spielten Fiedler, Ogulcan Poslu, Calusic, Wurst, Orcun Poslu, Nyamsi, Kaufmann, Sanneh, Birol Ayar, Aksoy, Erol Ayar, Schumacher, Deiss

W.S.


Geschrieben am 13. November 2018 von A. Schumacher