D-Junioren – Hallenbezirksmeisterschaft: D5 überrascht, D3 spielt unglücklich, D4 scheitert knapp


D-Junioren – Hallenbezirksmeisterschaft: D5 überrascht, D3 spielt unglücklich, D4 scheitert knapp

Am Sonntag standen die ersten Turniere der Hallenbezirksmeisterschaft an.

Ersatzgeschwächt ging die D3 am vergangenen Sonntag in die Vorrunde der Hallenbezirksmeisterschaft. Sowohl gegen Schwaigern als auch gegen Schluchtern gab es unnötige Niederlagen gleich zu Beginn, wobei die gegen Schluchtern auf Deutsch *echt ätzend war*, denn das Tor fiel in der letzten Sekunde. Danach folgten Niederlagen gegen die TSG Heilbronn sowie Obersulm und zum Abschluß ein hochverdientes 1:1 durch ein Tor von Franz gegen die SGM Sulmtal/Löwenstein.

Fazit: Die Jungs, die dabei waren, gaben ihr Bestes. Mit ein zwei / drei Stammspielern mehr hätten wir ganz vorne mitmischen können. Sei es drum, somit gibt es ein paar freie Wochenenden. (Wolfgang Behr)

Im Anschluss musste die D5, die aus Spielern der D2 und D3 besteht, in einer schweren Gruppe antreten. Kurzfristig fielen noch drei Spieler aus, so dass die Mannschaft mit gerade einen Spieler zum Wechseln antreten musste. Doch die Jungs wuchsen über sich hinaus. Von Spiel zu Spiel steigerten sie sich. Dabei erwies sie sich vor allem im defensiven Bereich als äußerst bissig und kampfstark. Paul im Tor gab zudem der Mannschaft mit seiner Ruhe, dem sehr guten Stellungsspiel und guten Reaktionen den nötigen Rückhalt. Und offensiv sorgte vor allem Enis bei den Gegnern für einiges Kopfzerbrechen. Nach drei Unentschieden konnte das entscheidende Spiel gegen Union Heilbronn mit 1:0 gewonnen worden. Mehmet nutzte nach Platzverweis gegen Heilbronn die Überzahl mit einem satten Schuss in den Winkel aus. Durch einen Sieg im letzten Spiel gegen Untergruppenbach konnten die Jungs den Einzug in die Zwischenrunde sicherstellen. Bei diesem Spiel hatte die Mannschaft alles im Griff. Erneut Mehmet sorgte schon früh durch seinen Treffer für Beruhigung auf der Trainerbank. Danach vergaben die Jungs noch zahlreiche Chancen. Da aber erneut die Defensivleistung tadellos war – Untergruppenbach hatte keine einzige Chance – war der Sieg nie gefährdet. Ohne Niederlage, mit zwei Siegen und nur einem Gegentor sicherte sich die D5 damit den völlig unerwarteten zweiten Platz. Für die D5 spielten und kämpften: Paul – Simon – Mehmet – Enis – Jannes – Noah. (Martin Kimmig)

Das Team ABI 4 startete in einer schweren Gruppe in die Hallenbezirksmeisterschaften. Im ersten Spiel gegen Neckarsulm hatten wir den Gegner gut im Griff, fingen uns aber mit dessen beiden ersten Aktionen in unserer Spielfeldhälfte zwei Tore ein. Das Spiel gegen Leingarten gewannen wir trotz zahlloser klarster Chancen (nur) mit 1:0 und gegen Bad Friedrichshall konnten wir auch großartig mithalten, verloren durch zwei Unaufmerksamkeiten in der Defensive aber auch hier 0:2. Im entscheidenden Spiel um Platz 3, welcher u.U. noch zur Qualifikation für die Zwischenrunde  gereicht hätte, kamen wir auch gegen den Gastgeber aus Obereisesheim trotz klarer Dominanz und guter Chancen nicht über ein 0:0 hinaus. Im unbedeutenden letzten Spiel gegen Massenbachhausen gingen wir mit 2:0 in Führung, konnten diese aber letztlich nicht mehr über die Zeit retten – Endstand 2:2. Schade, hier wäre durchaus mehr für uns drin gewesen. (Michael Braun)

 


Geschrieben am 5. November 2018 von A. Schumacher