Bericht 45. Jahreshauptversammlung


 Bericht 45. Jahreshauptversammlung 

Die Jahreshauptversammlung des SC Abstatt fand am Freitag 29.04.2022 nicht wie ursprünglich angekündigt in der Wildeckhalle in Abstatt statt, sondern wurde nach den Lockerungen in den letzten Wochen kurzfristig in unserem Vereinsheim Kirschenwiesen abgehalten. Der 1. Vorsitzende konnte 43 Vereinsmitglieder begrüßen, die damit ihr Interesse an der Vereinsarbeit bekundeten. 

Es wurde festgestellt, dass die Versammlung fristgerecht und ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Versammlung dadurch beschlussfähig ist. Nach Bekanntgabe der Tagesordnung und der Verlesung des Protokolls von der letzten Jahreshauptversammlung durch Walter Sammet berichtete der 1. Vorsitzende Benjamin Kotsis über Aktivitäten des vergangenen Jahres. 

Aufgrund der Corona Pandemie konnte sowohl das Bürgerparkfest sowie der Adventsstand und der Fasching nicht durchgeführt werden. Ein großes Lob und herzlichen Dank für den Einsatz und den Aufwand und Engagement, richtete Benjamin Kotsis an alle Jugendtrainer und Betreuer sowie an den Trainer der Aktiven und Abteilungs- und Jugendleiter, die auch bedingt durch die Pandemie auch noch zusätzlichen Verwaltungsaufwand in Form von Erfassung und Prüfung von Impfzertifikaten von Personen sowohl beim Training wie auch beim Spiel zu stemmen hatten. Dank sprach er auch an alle Sponsoren und Werbepartner aus die uns auch während der Pandemie unterstützt haben. Am Ende seines Berichtes dankte er auch allen Mitgliedern der Vorstandschaft für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. 

Anschließende folgte der Kassenbericht von unserem Kassier Robin Deiß, der über den aktuellen Kassenstand und das Darlehen berichtete. Des Weiteren informierte er über die Zusammensetzung der Einnahmen und Ausgaben. Aus dem Kassenbericht konnte man entnehmen, dass wir aufgrund der ausgefallenen Feste deutlich weniger Einnahmen zu verzeichnen hatten. dass der Verein aber trotz der Pandemie einigermaßen glimpflich die Lage überstanden hat und das ohne die Rücklagen anzugreifen. 

Es folgte der Bericht der Aktiven durch Marcel Sammet der über erschwerte Bedingungen während der letzten Monate berichtete und das bisherige Abschneiden in der Saison beleuchtete und einen Ausblick auf die letzten Spiele der Saison 2021/22 gab. 

Anschließend folgte der Bericht von unserem Jugendleiter Orcun Poslu, der sehr ausführlich war und unter anderem auch über die Schwierigkeiten berichtete die es bei der Gewinnung von Trainern und Betreuern in allen Altersklassen gibt. Deshalb der Apell an alle, die Interesse haben können sich gerne an Orcun oder eines der Vorstandsmitglieder wenden. 

Von der Ski- und Wanderabteilung gab es nichts zu berichten, da auch aufgrund der Pandemie keine Skiausfahrt stattfand. 

Der erste Vorsitzende des Fördervereins Rainer Kreh übernahm im Anschluss die Entlastung des gesamten Vorstandes, die Entlastung wurde einstimmig erteilt und er bedankte sich beim gesamten Verein für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. Auch dieses Jahr waren wieder mehrere Ämter zu besetzen und konnten wie folgt neu gewählt oder in ihrem Amt bestätigt werden. Als 1. Vorstand wurde Benjamin Kotsis einstimmig für zwei Jahre gewählt. Und als 2. Vorstand wurde Walter Sammet ebenfalls für 2 Jahre gewählt. Stephanie Kotsis wurde für zwei Jahre zur stellvertretenden Kassiererin einstimmig gewählt. Als Protokollführerin wurde erneut Tina Gruber für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Marcel Sammet (Abteilungsleiter Aktive) wurde zusammen mit einem Stv. Abteilungsleiterteam, bestehend aus Dominik Schnabel, Marco Müller, Stefan Wunderlich, Marcel Krauß auf ein Jahr gewählt. Als Jugendleiter wurde Orcun Poslu für zwei weitere Jahre gewählt und auch ein Stellvertreter konnte gefunden werden, Emin Karaman stellte sich ebenfalls für zwei Jahre zur Verfügung und wurde einstimmig gewählt. Als Pressewart und Abteilungsleiter der Ski- und 

Wanderabteilung stellte sich Andreas Schumacher erneut zur Verfügung und wurde einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt. Als Kassenprüfer stellten sich Timo Teufel und Stefan Reismüller zur Verfügung, auch sie wurden für 2 Jahr Amtszeit gewählt. 

Danach standen noch Ehrungen an. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Alexander Stahl sowie Ulrich Mütsch und Philipp Knittig (in Abwesenheit) geehrt. Bei Alexander Stahl handelt es sich um einen verdienten Spieler des Vereins der seit seiner Jugend alle Mannschaften im Verein durchlaufen hat und auch heute noch aktiv dabei ist. Er hat mit dem Verein 4 Meisterschaften und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga erlebt, das hat bisher noch niemand im Verein geschafft. Dafür erhielt er einen Gutschein für ein Bundesligaspiel seines Lieblingsvereins BVB, sowie eine Urkunde und die dazugehörige Vereinsnadel in Bronze. 

Nachdem es bei den Tagesordnungspunkten Anträge und Sonstiges keine Wortmeldungen gab beendete Benjamin Kotsis um 21.20 Uhr die 45. Jahreshauptversammlung und bedankte sich bei den Anwesenden für ihre Aufmerksamkeit und Teilnahme. 

W.S. 


Geschrieben am 10. Mai 2022 von A. Schumacher