TSV Talheim – SC Abstatt 0:1 (0:1)


TSV Talheim – SC Abstatt 0:1 (0:1)

Sieg im Duell um die Tabellenführung

Bereits mit dem ersten Angriff konnten wir nach wenigen Sekunden vor einer dem Spitzenspiel würdigen Zuschauerkulisse in Führung gehen. Einen lang geschlagenen Ball aus unserer Defensive verlängerte Lenicker mit dem Kopf auf Fischer, der die Kugel gekonnt mit der Brust annahm und unhaltbar für den Keeper des TSVs ins linke Toreck hämmerte. Nur zwei Minuten später hatte dann wiederum Fischer die große Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Nach einem schönen Spielzug stand er alleine vor dem Gehäuse der Talheimer, doch der Torhüter konnte den „Schlenzerversuch“ ins lange Eck parieren. In der 14. Minute zeigte sich dann der TSV das erste Mal gefährlich vor unserem Tor. Nach einem missglückten Rückpass zu unserem Keeper, konnte Deiß eine 1:1 Situation für sich entscheiden. Leider verletzte sich Deiß in dieser Situation und musste durch Fiedler ersetzt werden. Auf diesem Weg wünschen wir ihm natürlich eine schnelle Genesung und hoffen, dass wir ihn in dieser Saison nochmal auf dem Platz sehen werden. Mit zunehmender Spielzeit kam der TSV besser ins Spiel und hatte in der 20. Minute die erneute Chance auf den Ausgleich. Nach einer Unkonzentriertheit in unserer Abwehr stand ein Stürmer von Talheim alleine vor Fiedler, doch dieser parierte glänzend. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne große Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der 40. Minute hatte dann Talheim die nächste Chance zum Ausgleich, als ein Stürmer der Gastgeber den Ball innerhalb unseres Strafraums über das Tor setzte. Kurz vor dem Pausenpfiff bekamen wir einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen, den der Keeper des TSV aber entschärfen konnte. Somit wechselten wir mit der 1:0 Führung die Seiten.

Zwei Minuten nach Wiederbeginn hatte Zejnaj die Möglichkeit auf unseren zweiten Treffer, doch leider scheiterte er mit seinem Schuss aus 12 Metern am Torhüter des TSVs. In der 58. Minute hatten die Gastgeber ihre erste Torchance in der zweiten Hälfte. Nach einem Konter ging der Schuss eines TSVlers innerhalb unseres Strafraums knapp am Tor vorbei. Danach verflachte das Spiel zunehmend und wir waren darauf bedacht das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Wir verteidigten clever und ließen kaum Torchancen der Gastgeber zu. Im Gegenzug gelang es uns aber auch nur selten die Kontermöglichkeiten bis zum Ende auszuspielen. So sahen die Zuschauer nur wenige gefährliche Situationen vor den beiden Toren. Es dauerte bis zur 75. Minute bis der TSV die nächste und gleichzeitig letzte Tormöglichkeit hatte. Ein Schuss innerhalb unseres Strafraums nach einer Flanke ging an unserem Tor vorbei. In der 82. Minute hatte Reißmüller dann die große Chance zur vermeintlichen Vorentscheidung. Nach einem Pass in die Tiefe lief er alleine auf das Tor zu, doch der Torhüter des TSV erahnte seinen „Heberversuch“ und konnte parieren. Danach konnte sich aber keine der beiden Mannschaften eine Torchance mehr herausspielen uns so gewannen wir das Spitzenspiel aufgrund der größeren Spielanteile nicht unverdient mit 1:0.

Durch diesen Sieg konnten wir uns die Tabellenführung zurückerobern und haben nun in den letzten vier Spielen der Saison im Kampf um den Aufstieg wieder alles in der eigenen Hand.

Wir bedanken uns außerdem bei Kammlot, der aus der U19 hochgezogen wurde und sein erstes Pflichtspiel für die Aktive bestritt. 

Für den SCA spielten: Deiß (14. Fiedler), Kreh, Schnabel, Stahl, Varkas, Camara, E.Kücük, M.Kücük (75. Kieninger), Fischer (75. Reißmüller), Zejnaj (86. Kammlot), Lenicker

Ausblick: Am Donnerstag (17.05.) empfangen wir zum letzten Heimspiel der Saison den VfL Eberstadt. Anpfiff ist um 19:30 Uhr. Nach einer bisher spielerisch eher durchwachsenen Rückrunde zeigte unsere Leistungskurve in den letzten beiden Spielen gegen zwei Topmannschaften deutlich nach oben. Dies sollte uns genug Selbstvertrauen geben, um auch gegen Eberstadt dreifach punkten zu können.

D.K.


Geschrieben am 15. Mai 2018 von A. Schumacher