TSV Grünbühl – SC Abstatt 2 : 2 (1 : 1)


Vorbereitungsspiel
TSV Grünbühl – SC Abstatt 2 : 2 (1 : 1)
Nach dem Spiel vom Samstag gegen Großbottwar und dem Spezialtraining vom Freitag, taten wir uns gegen den Bezirksligisten zu Beginn auf dem neuen Kunstrasen recht schwer. Die Gastgeber geben in der (4.) den ersten Schuss von der Strafraumgrenze auf unser Tor ab doch dieser ging über das Tor. In der (12.) folgte dann der nächste Schuss aus 16 m den konnte unser Torwart halten. Das 0 : 1 für uns in der (16.) kam schon etwas überraschend, nach einem Eckball von Saglam verwandelte Kreh aus 5 m direkt ins Tor. Doch wir konnten uns an der Führung nicht lange erfreuen, denn bereits in der (24.) konnten die Gastgeber durch einen platzierten Schuss aus 11 m zum 1 : 1 ausgleichen. Danach konnten wir wieder gut mithalten, erst kurz vor der Halbzeit hatten dann die Gastgeber durch einen Schuss aus 16 m noch eine Chance doch der verfehlte das Tor. Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für uns, doch der Schuss von Jarju aus 12 m ging drüber. Es folgte in der (52.) ein direkter Freistoß von Saglam aus 18 m doch der Torhüter der Gastgeber konnte halten. Danach schwanden bei uns die Kräfte und die Gastgeber kamen dadurch besser ins Spiel. Doch sie vergaben ihre klaren Chancen gleich reihenweise, so wie in der (53.) als ein Schuss aus 11 m unser Tor verfehlte oder in der (57.) als nach einem Pass von der Grundlinie ein Spieler der Gastgeber aus 7 m nicht in unserem Tor unterbringen konnte. Danach konnten wir das Spiel wieder offener gestalten, erst gegen Ende des Spiels kamen wir wieder erheblich unter Druck. Nachdem Varkas in der (78.) nach einer Hereingabe gerade noch vor einem einschussbereiten Gegner retten konnte, mussten wir in der (86.) nach einer Flanke von rechts, durch einen Kopfball aus kurzer Distanz das 2 : 1 hinnehmen. Wir versuchten nun nochmals alles um noch zum Ausgleich zu kommen. Zwei Minuten vor dem Ende des Spiels ging ein Schuss von Zejnaj aus 5 m am Tor vorbei. Aber dann wurden wir doch noch belohnt, nach einem Eckball konnte Kieninger mit einem Kopfball den 2:2-Ausgleich erzielen, dabei wurde der Torwart etwas behindert, doch der Schiedsrichter gab den Treffer. In der Nachspielzeit kam Zejnaj noch aus 16 m zum Schuss doch der Torwart konnte halten. Wenn auch der Ausgleich am Ende etwas glücklich war, so hat unsere Mannschaft eine tolle Moral gezeigt und sich mit dem Ausgleich in letzter Minute belohnt.
Es spielten: Deiss, Kreh, Stahl, Poslu (39. Jarju), Varkas, Emin Kücük, Mustafa Kücük, Kieninger, Zejnaj, Kilic, Saglam
W. S.

Geschrieben am 20. Februar 2018 von A. Schumacher