SC Abstatt – VfL Eberstadt 1:0 (1:0)


SC Abstatt – VfL Eberstadt 1:0 (1:0)

Wichtiger Heimsieg gegen den VfL Eberstadt

Von Beginn an standen die Gäste unerwartet tief in ihrer eigenen Hälfte und lauerten auf Konter. Somit hatten wir deutlich mehr Ballbesitz und erspielten uns auch in regelmäßigen Abständen Torchancen. Bereits in der dritten Minute hatte Lenicker die Möglichkeit uns in Führung zu bringen, doch sein Kopfball nach einer Flanke von Kreh ging knapp über das Tor. In der 22. Minute war es dann erneut Lenicker, der die nächste Torchance hatte. Nach einer schönen Kombination und einem quergelegten Ball von Kreh, ging sein Schuss knapp am Tor vorbei. Nur eine Minute später ging dann ein abgefälschter Weitschuss von E.Kücük aus 18 Metern erneut knapp über das Tor der Gäste. In der 32. Minute gelang uns dann die schon längst verdiente Führung. Einen Freistoß von Fischer aus 25 Metern konnte der Gästetorhüter parieren, doch beim Abpraller stand Schnabel an der richtigen Stelle und drückte die Kugel über die Torlinie. Fünf Minuten später dann unsere letzte Tormöglichkeit in der ersten Halbzeit. Einen scharf getreten Freistoß von Schnabel konnte der Torhüter des VfL gerade noch zur Ecke klären. Somit wechselten wir mit einer völlig verdienten 1:0 Führung die Seiten, da sich Eberstadt in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Torchance herausspielen konnte.

In der zweiten Hälfte änderten die Gäste dann ihre Strategie, indem sie uns früher unter Druck setzten und so auch mehr Ballbesitz generieren konnten. So gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel und es dauerte bis zur 59. Minute bis wir die erste gute Tormöglichkeit in der zweiten Halbzeit hatten. Einen Schuss von Kreh aus 20 Metern konnte der Torhüter des VfL mit Mühe parieren. Drei Minuten später dann die erste Torannäherung der Gäste überhaupt im Spiel. Aber Fiedler hatte mit einem Weitschuss aus 18 Metern keine Probleme. In der 70. Minute dann die schönste Aktion des Spiels. Nach einer Flanke von Fischer traf Aki mit einem sehenswerten Seitfallzieher, der einen Treffer verdient gehabt hätte, leider nur den Pfosten. Kurz vor Schluss (86.Min.) hatte Lenicker die letzte Torchance. Seinen Schuss aus kurzer Distanz konnte der Gästetorhüter glänzend parieren. Danach passierte nichts mehr und somit konnten wir den nächsten wichtigen und aufgrund der ersten Halbzeit völlig verdienten Sieg einfahren. 

Für den SCA spielten: Fiedler, Kreh (90. Poslu), Schnabel, Stahl, Varkas, Camara, E.Kücük, M.Kücük (67. Aki), Fischer (84. Reißmüller), Zejnaj (84. Kieninger), Lenicker

Ausblick: Am kommenden Sonntag (27.05.) sind wir bei der zweiten Mannschaft vom FV Wüstenrot zu Gast. Dort wollen wir unsere Siegesserie unbedingt fortsetzen und so einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

D.K.


Geschrieben am 23. Mai 2018 von A. Schumacher