SC Abstatt – TSV Löwenstein 2:1 (1:1)


SC Abstatt – TSV Löwenstein 2:1 (1:1)
Verdienter Heimsieg gegen den TSV Löwenstein
Von Beginn an setzten wir die Verfolger aus Löwenstein tief in ihrer eigenen Hälfte unter Druck und konnten somit ihren Spielaufbau frühzeitig unterbinden. Dementsprechend hatten wir die größeren Spielanteile und mehr Ballbesitz, konnten uns aber gegen die gut verteidigenden Gäste nur selten klare Torchancen herausspielen. In der zehnten Spielminute zeigte der gut leitende Schiedsrichter nach einem Foul an M.Kücük im Strafraum der Löwensteiner zurecht auf den Punkt. Lenicker übernahm die Verantwortung, verlud den Torhüter der Gäste und traf zur verdienten 1:0 Führung. In der 16. Minute hatte Lenicker dann die Möglichkeit die Führung auszubauen, als er einen lang getretenen Freistoß von Schnabel knapp verpasste. Danach hatten wir weiterhin das Spielgeschehen im Griff und waren die dominante Mannschaft, bis der TSV in der 32. Minute den Ausgleichstreffer „aus dem Nichts“ erzielen konnte. Einen Freistoß von der Strafraumkante zirkelte Kümmerer unhaltbar für unseren Keeper Deiß in den Winkel. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann wiederum Lenicker, der die Chance zur erneuten Führung vergab. Nach einer schönen Kombination ging sein „Heberversuch“ leider knapp am Tor vorbei. Danach pfiff der Schiedsrichter die erste Hälfte ab und somit wurden mit dem 1:1 Unentschieden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang änderte sich nichts am Spielverlauf und so sahen die Zuschauer das gleiche Bild wie in den ersten 45 Minuten. Unsere Mannschaft hatte mehr Ballbesitz, aber wir konnten uns nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor kombinieren und die Gäste lauerten weiterhin auf Konter. In der 56. Minute hatten wir dann die erste nennenswerte Torchance in der zweiten Halbzeit. M.Kücük köpfte einen Eckball von Schnabel knapp über das Tor des TSV. Kurz darauf (63. Min.) gelang es den Gästen mal einen Konter auszuspielen und mit ihrer besten Torchance des Spiels in Führung zu gehen, doch Deiß konnte die 1:1 Situation gegen Pfutterer klären. In der 70. Minute hatten wir dann die Möglichkeit auf den zweiten Treffer. Nach einem Pass in die Tiefe von Fischer stand Zejnaj alleine vor dem Torhüter der Löwensteiner, aber vergab ebenfalls. Kurz vor Ende der Partie (84. Min.) wurden wir dann doch noch für unsere gute Leistung belohnt. Einen Eckball von Schnabel köpfte Kieninger nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Gäste zum völlig verdienten 2:1 Führungstreffer ein. In den letzten Spielminuten verteidigten wir clever und ließen den Löwensteinern keine Möglichkeit mehr zum Ausgleich. Somit konnten wir uns am Ende über drei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg freuen.
Für den SCA spielten: Deiß, Kreh, Stahl, Schnabel, Stahl, Varkas, Camara, M. Kücük (77. Kieninger), Reißmüller (64. E.Kücük), Fischer (74. Aki), Lenicker (86. Poslu), Zejnaj
Ausblick: Am kommenden Sonntag (13.05.) sind wir zum absoluten Spitzenspiel beim punktgleichen Spitzenreiter aus Talheim zu Gast. Mit einem Sieg beim TSV haben wir die Möglichkeit uns für die 0:2 Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren und uns die Tabellenführung zurückzuerobern. Damit uns das gelingt, müssen wir an die Leistung gegen Löwenstein anknüpfen und benötigen zahlreiche Unterstützung aus Abstatt!
D.K.

Geschrieben am 15. Mai 2018 von A. Schumacher