SC Abstatt -SV Sülzbach 1:1 (0:1)


SC Abstatt -SV Sülzbach 1:1 (0:1)

Drittes Unentschieden in Folge

Nach den zwei enttäuschenden Unentschieden zuletzt gegen den TGV Beilstein und den SC Ilsfeld II wollten wir im Nachholspiel gegen den SV Sülzbach am Karsamstag unbedingt wieder dreifach punkten. Am Ende des Spiels mussten wir uns allerdings wieder mit einem Punkt zufriedengeben. In den Anfangsminuten gelang es uns wie im Hinspiel durch frühes Anlaufen die Sülzbacher weit in ihre eigene Hälfte zu pressen und so ihren Spielaufbau zu unterbinden. Nennenswerte Torchancen konnten wir uns dabei allerdings nicht erspielen. Mitte der ersten Halbzeit kam der SV dann besser ins Spiel, da wir unser Pressing nicht mehr so konsequent durchgezogen haben. In einer aus Zuschauersicht sicherlich keiner ansehnlichen Partie gingen die Gäste dann in der 33. Minute mit ihrer ersten Tormöglichkeit durch Kolbus in Führung. Nach einem Fehlpass in unserem Aufbauspiel umspielte dieser unseren Torhüter Fiedler nach einem Steilpass in die Spitze und schob sicher ins leere Tor ein. Bis zum Pausenpfiff geschah nicht mehr viel und so wechselten wir mit dem 0:1 Rückstand die Seiten. In der zweiten Halbzeit wurden wir in unserem Offensivspiel etwas zwingender und konnten uns so einige Torchancen erspielen, ohne jedoch den Torhüter der Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. So gingen ein Schuss von Aki aus 16 Metern in der 57. Minute sowie ein Schuss von Varkas aus 18 Metern in der 62. Minute am Tor vorbei. In der 78. Minute dann die einzige Chance des SV Sülzbach in der zweiten Halbzeit, als Fiedler einen Weitschuss eines Angreifers der Gäste parieren konnte. Wie in den letzten beiden Spielen konnten wir in der 81. Minute den späten, aber verdienten Ausgleich erzielen. Wieder einmal war es Lenicker, der nach unserer besten Kombination des Spiels eine Hereingabe von Schnabel zum 1:1 verwerten konnte. In der Schlussminute versuchte es dann Fischer mit einem Fernschuss, der aber knapp über das Tor ging. Insgesamt waren dies wieder zwei verlorene Punkte gegen harmlose Gäste, die uns in der Defensive kaum forderten. Aufgrund unserer wenig herausgespielten Torchancen und ideenlosem Offensivspiels geht das Unentschieden am Ende aber in Ordnung. Am kommenden Sonntag beim SV Blau Weiß Heilbronn müssen wir uns definitiv steigern um endlich wieder einen Sieg einfahren zu können um so weiter oben in der Tabelle mitzuspielen.

Für den SCA spielten: Fiedler, Akyol, Schnabel, Stahl, Varkas, Camara, M. Kücük (69. Kreh), Kieninger (56. Aki), Zejnaj, Reißmüller (69. Fischer), Lenicker

Ausblick: Am Sonntag, dem 08.04. gastieren wir beim derzeitigen Tabellensiebten SV Blau Weiß Heilbronn. Anpfiff ist um 15 Uhr.

D.K.


Geschrieben am 5. April 2018 von A. Schumacher