SC ABSTATT – SGM ERLENBACH/BINSWANGEN 0:0


SC ABSTATT – SGM ERLENBACH/BINSWANGEN  0:0

Torloses Remis im Topspiel

Die Zuschauer und Anhänger beider Mannschaften erhofften sich im Topspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellenvierten sicherlich mehr, als sie am Ende des Spiels geboten bekommen haben. Beiden Mannschaften gelang es während den 90 Minuten nur selten sich durch spielerische Kombinationen Torchancen herauszuspielen. So entwickelte sich von Beginn an ein zerfahrenes Spiel, das meist im Mittelfeld stattfand. Die erste Torannäherung hatten wir durch einen Fernschuss von Fischer, welcher in der 21. Minute am Tor vorbeiging. Die SGM konnte in der 31. Minute ihre erste Torchance verzeichnen. Ein Kopfball ging nach einem Freistoß knapp an unserem Tor vorbei. Kurz darauf hatten wir Glück, dass wir eine brenzlige Situation in unserem Strafraum nach einem Eckball klären konnten. Die letzte Offensivaktion der ersten Halbzeit gehörte dann unserer Mannschaft. Lenicker konnte in der 35. Minute einen Kopfball nach einer Flanke nicht genau genug platzieren und so konnte der Gästetorhüter parieren. Kurz nach dem Seitenwechsel (48.Min.) stand plötzlich ein Stürmer der SGM allein vor unserem Torhüter. Deiß hatte jedoch keine Probleme den Heber des Angreifers zu entschärfen. Die zweite Halbzeit verflachte dann mit zunehmender Spieldauer und so kamen kaum gefährliche Aktionen vor den beiden Toren zustande. Erst in der 65. Minute konnte sich die SGM wieder eine „Halbchance“ erspielen, als ein Schuss innerhalb unseres Strafraums am Tor vorbeiging. In der 80. Minute ließen wir uns dann mal wieder vor dem Tor der Gäste blicken. Eine scharfe Flanke von Reißmüller verpasste Zejnaj knapp, so dass der Torhüter der SGM die Hereingabe parieren konnte. Die letzte Aktion und die beste Tormöglichkeit des Spiels gehörte dann den Gästen. In der Nachspielzeit konnte Deiß, der die letzten drei Spiele verletzungsbedingt pausieren musste einen Schuss von der Strafraumgrenze nach einem Konter der SGM glänzend parieren. So bleib es am Ende bei der gerechten Punkteteilung, was für beide Mannschaften bei der derzeitigen Tabellenkonstellation eigentlich etwas zu wenig ist. Aufgrund unserer fehlenden Durchschlagskraft in der Offensive müssen wir mit dem einen Punkt allerdings zufrieden sein. Positiv zu erwähnen ist, dass wir in der Defensive wenige Chancen zugelassen haben und so nach vielen unnötigen Gegentreffern zu Beginn der Rückrunde das zweite Spiel in Folge ohne Gegentreffer blieben.

Für den SCA spielten: Deiß, Varkas, Schnabel, Stahl, Kreh (74. Zejnaj), Camara (77. Poslu), E.Kücük, Lenicker, Reißmüller, Fischer (74. Kieninger), Aki (74. M.Kücük)

Ausblick: Am kommenden Sonntag (22.04.) sind wir zu Gast bei den Spfr Neckarwestheim. Die Sportfreunde belegen momentan den elften Tabellenplatz und hinken ihren Ansprüchen etwas hinterher. Nach einer schwachen Hinrunde verläuft die Rückrunde der Gäste bisher deutlich besser. Deshalb müssen wir uns auf einen v.a. in der Offensive starken Gegner einstellen, welcher die Erfolgserlebnisse der letzten Wochen sicherlich fortsetzen möchte.

D.K.


Geschrieben am 18. April 2018 von A. Schumacher